Mitarbeiter stellen Fachkompetenz in Frage
9. Oktober 2013

„Es gibt Mitarbeiter, die mir ständig Ratschläge geben und meine Fachkompetenz in Frage stellen. Da ich keine formale Führungsfunktion gegenüber diesen Mitarbeitern ausübe, kann ich ziemlich wenig dagegen tun.“

Es stellte sich heraus, dass die Themen und der Umgang damit so „kleinlich“ sind, dass es offensichtlich weniger um ein Interesse an sachlichem Austausch und mehr um Belastungsproben der Beziehung geht. Hier kann eine klarerer Trennung von Führungsfunktion und Person sinnvoll sein. Nicht jedes „reiben“ an einer Führungskraft ist persönlich gemeint. Zudem sollte man die Ratschläge so einordnen, wie sie auf eine souveräne Führungskraft wirken sollten, als gut gemeinter Beitrag zum gemeinsamen Erfolg und nicht als Angriff.

(Die im Blog dokumentierten Fragen sind Originalfragen von Führungskräften und stammen aus Führungs-Seminaren sowie aus meiner Tätigkeit als Unternehmensberater und Coach. Die Wiedergabe erfolgt anonymisiert und gekürzt.)

Schreibe einen Kommentar

Bitte lösen Sie diese Sicherheitsaufgabe. Eingabe als Ziffer. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.